Die sichere, schonende & sanfte Methode

Endlich: Schmerzfreie Spiraleneinlage zur Empfängnisverhütung!

Bei der sanften Methode nach Dr. Kanne handelt es sich um einen weichen Kunststoffschlauch (Gebärmutterhals-Katheter) mit innen liegendem biegsamen Metallröhrchen, der sich schonend und schmerzfrei in den Gebärmutterhals-Kanal vorschieben lässt.

Dabei wird zur örtlichen Betäubung fortlaufend Betäubungsgel abgegeben.

Anschließend lässt sich durch weiteres Vorschieben des Katheters leicht die Länge der Gebärmutter messen, welche für die fachgerechte Spiraleneinlage notwendig ist.

Nach einer kurzen Einwirkzeit von 5-7 Minuten ist die optimale Wirkung des Betäubungsgels

sowohl an der Schleimhaut des Gebärmutterhalses als auch an dem umgebenden Nervengeflecht sichergestellt und die Spirale kann optimal und schmerzfrei platziert werden.

 

Diese Behandlungsweise wurde bereits bei über 5000 Patientinnen von zahlreichen GynäkologinnenGynäkologen erfolgreich angewandt.

Profitieren auch Sie von dieser neuen Methode und lassen Sie sich Ihre Spirale sicher, schonend und schmerzfrei legen.

 

 

Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine individuelle Gesundheitsleistung (IGeL),

die vom behandelnden Arzt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet wird.

Je nach Aufwand ist mit Kosten zw. 40-60€ zu rechnen.

 

Fragen Sie Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt nach dem Gebärmutterhals-Katheter.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Produktseite unter: www.kamed-gyn.de


 

Informationen für Ärzte:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Keine Schmerzen bei Spirale